BOLSINGER KACHELOFENBAU

Feuer & Wärme

Infos über die Datenbank zum Nachweis der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen an Emissionen häuslicher Feuerstätten
für feste Brennstoffe

Mit dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BlmSchV) regelt die Bundesregierung die Emissionen von Kaminen- und Kachelöfen. 

Hausbesitzer müssen demnach ihrem Bezirksschornsteinfeger nachweisen, ob ihr Kamin beziehungsweise Ofen die Grenzwerte für Feinstaub und Kohlenmonoxid einhält. 

Die entsprechenden Angaben zu den Emissionswerten sind meist in den Geräteunterlagen enthalten, die Ihnen Ihr Kachelofenbauer nach Fertigstellung übergibt. Alternativ dazu hat der HKI Industrieverband eine Datenbank bereitgestellt, welche es Ihnen auf einfachem Weg ermöglicht, die Emissionswerte Ihrer Feuerstätte ausfindig zu machen und auszudrucken, sollten Unterlagen im Laufe der Zeit nicht mehr auffindbar sein.

Sind Sie also durch Ihren Schornsteinfeger aufgefordert worden, einen Nachweis über die Emissionswerte Ihrer Feuerstätte vorzulegen, dann geht das ganz einfach. 

Folgen Sie den Anweisungen:

  1. gehen Sie auf das Logo HKI Cert in der rechten Leiste und klicken es an
  2. nach dem Öffnen der Seite klicken Sie auf den Hersteller ihrer Feuerstätte
  3. suchen Sie nun das Modell Ihrer Feuerstätte heraus und bestätigen    wieder mit einem Klick
  4. jetzt werden die Geräteeigenschaften Ihres Modells angezeigt
  5. scrollen Sie die geöffnete Seite bitte ganz nach unten, dort steht        Ihnen eine Druckversion oder PDF Datei zur Verfügung